Zusammenleben in der Stadt -
Lebensqualität für alle Generationen in Straubing

Straubing ist das liebens- und lebenswerte Herz Altbayerns, die Heimat des Gäubodenvolksfestes und das Zentrum der Forschung im Bereich nachwachsender Rohstoffe, Biotechnologie und Nachhaltigkeit.

Unser wunderschönes Stadtbild mit den historischen Häuserfassaden strahlt eine Gemütlichkeit und eine Behaglichkeit aus, die bayernweit ihresgleichen sucht und Einheimische wie Besucher magisch anzieht. Straubings Innenstadt bietet eine facettenreiche Mischung aus Geschäften, Restaurants und Cafés. Der Grüne Markt und der Bauernmarkt am Ludwigsplatz mit ihrem regionalen Angebot sind nicht nur am Wochenende Treffpunkt und nachhaltige Einkaufsmöglichkeit.

Diese besondere Lebensqualität möchten wir für alle Straubinger erhalten und weiter ausbauen. Dabei muss uns bewusst sein, dass Innenstädte – vor allem durch die steigenden Marktanteile des Online-Handels – mehr und mehr unter Druck geraten. Wir wollen und werden diese Herausforderung annehmen.

Unsere Antwort:

Wir setzen auf Qualität:
  • hochwertige Veranstaltungen – organisiert oder begleitet durch unser qualifiziertes Stadtmarketingteam
  • Aufenthaltsqualität
  • Verbesserung der Barrierefreiheit
Wir setzen auf Verkehrsberuhigung:
  • beispielsweise durch Zufahrtsbeschränkungen gegen unerwünschtes Einfahren in die Fußgängerzone
  • Verlagerung der zentralen Busumsteigestelle vom Ludwigsplatz zum Bahnhof
Wir setzen auf Erreichbarkeit
  • Parkzone rund um die Innenstadt wird u. a. durch ein „Parkhaus Süd“ am Bahnhof ergänzt
  • Bekenntnis zum kostenlosen Großparkplatz Am Hagen
  • Ausweitung des Pendelbusses zur „Innenstadt-Linie“ (Verbindung Hagen – Fußgängerzone - Bahnhof)
Wir setzen auf Wohnen im Stadtzentrum
  • Sanierungsgebiet mit verbesserten steuerlichen Abschreibungsmöglichkeiten
  • Wohnraum für Studierende im Stadtzentrum
  • Ausweitung der Anwohnerparkplätze
Wir setzen auf neue Belebung im Kern
  • Integration des TUM-Campus für Biotechnologie und Nachhaltigkeit direkt im Stadtzentrum durch Sanierung des Karmelitenklosters mit Neubau auf der vorhandenen Freifläche
Wir unterstützen die Vernetzung von stationärem Handel und Online-Handel

Ziel ist

die Reduzierung des Verkehrs im Straubinger Stadtkern bei gleichzeitig verbesserter Anbindung durch eine neue „Innenstadt-Linie“ sowie die spürbare und nachhaltige Verbesserung der Lebens-, Wohn- und Aufenthaltsqualität.

Kultur und Sport eröffnen Lebensqualität

Straubing verfügt über ein reichhaltiges Kulturleben. Unser Stadttheater, der „Alte Schlachthof“, das „Bandhaus“, Alfred Dicks „Raven“, das „Paul-Theater“, aber auch unsere Stadtbibliothek sind wertvolle Orte des kreativen Schaffens und Erlebens. Wir unterstützen besondere Initiativen und Veranstaltungen wie Bluval, die Straubinger Meisterkurse, Rivertone und den Agnes-Bernauer-Festspielverein. Bildende Kunst hat in Straubing einen festen Platz, auch im öffentlichen Raum. Neu etablieren wollen wir ein Straubinger Literaturfestival. Mit Hilfe von Fördermitteln stecken wir uns das Ziel, die Stadtteilbibliothek SR-Ost zu erneuern und zu einem sozialen Treffpunkt auszubauen.

Straubing ist auch pulsierende Sportstadt. In unseren Sportvereinen wird großartige Arbeit geleistet, unsere Gesellschaft lebt von und mit dem ehrenamtlichen Engagement. Wir unterstützen dieses gerne mit kommunaler Sportförderung und der Bereitstellung zeitgemäßer Infrastruktur. Konkret wollen wir neben den laufenden Ertüchtigungen und Sanierungen von Sportstätten nach Abschluss der Erneuerung von Piste, Bande, Kältetechnik und Betriebsgebäude am Eisstadion einen Kabinenanbau realisieren, das FTSV-Stadion mit einer Tribüne ausstatten und in der Region für den Fußball einen ganzjährig bespielbaren Platz schaffen.

Das Miteinander der Generationen

„Familienhaus“ im Straubinger Süden, „Technikhaus für Kinder“, Sprach- und Lesepaten, … - in Straubing haben wir viele Projekte etabliert, bei denen das Miteinander der Generationen wunderbar gelingt. Damit respektieren wir Lebensleistung und Erfahrung der älteren Generation und ermöglichen Heranwachsenden wertvolle Erfahrungen. Vom „Pumptrack“ oder einer neuen Skateanlage für Kinder und Jugendliche bis zum von der Stadt geförderten Neubau für einen „Seniorentreff“ der AWO – wir haben alle im Blick. Mit dem Ziel der inklusiven Gemeinschaft gilt dies auch für unsere Mitbürger mit Handicap.

Dazu gehört auch, dass sich alle Straubingerinnen und Straubinger in ihrer Heimatstadt wirklich sicher fühlen können. Dies wollen wir in einer engen Zusammenarbeit zwischen Polizei, den Rettungs- und Einsatzkräften sowie den kommunalen Fachstellen gewährleisten.

Uns liegt die Lebensqualität für alle Generationen in Straubing am Herzen – heute und morgen!